Das 3fly.at Aerobatics Team hat seinen ersten Wettbewerb erfolgreich hinter sich gebracht. Wir wollen euch die Eindrücke von Clemens Wodak, als Teilnehmer der österreichischen Meisterschaft im Kunstflug 2018 nicht vorenthalten.

Holpriger Start bei den Meisterschaften

Die AXT wurde leider am Tag der Anreise zur Meisterschaft gegroundet. Deshalb hat das Team alles versucht eine Super Decathlon aus Tschechien zu überstellen, die uns der tschechische Aero Club für die Meisterschaft geliehen hätte. Aber auch dies wurde durch diverse organisatorische Schwierigkeiten und letztlich durch das schlechte Wetter bis Dienstag Abend vereitelt. Das Briefing für die Meisterschaft besuchten wir daher eigentlich nur zum Spaß. Und um die anderen Teilnehmer kennen zu lernen. Gut war es! Denn mehrere Piloten machten uns das Angebot, die Meisterschaft in Extra 300L Flugzeugen mit Safety Pilot zu fliegen.

Doch wir lassen uns nicht unterkriegen

Über drei Tage, ein bekanntes und drei(!) unbekannte Kunstflug-Programme hinweg, konnten sich die Mädels des Teams durchsetzen. Tatjana Schrefl holte in der Klasse Sportsman Platz 2 und Elisa Bretterebner Platz 3. Da Claudia Moser aus Innsbruck Platz 1 geholt hat, wurde die Klasse kurzerhand in Sportswomen umbenannt.

Die Gesamtwertung aller Teams über alle Klassen und über Motor- und Segelflug ergab den 4. Platz für unser Team. Die Blech-Medaille ist zwar eine echt harte Nuss. Aber auch eine gute Motivation im nächsten Jahr aufs Podium zu kommen.

Die Österreichische Meisterschaft im Kunstflug  hat dem 3fly-Aerobatic-Team riesigen Spaß gemacht.  Wir konnten sehr viel Erfahrung sammeln und das Team ist gut zusammen gewachsen.

Wir haben hier noch ein paar Fotos und die Wertungen der Österreichischen Meisterschaft im Kunstflug 2018 für euch. Schaut auch auf unserer Facebook-Seite vorbei. Dort findet ihr noch mehr Bilder von den Kunstflugmeisterschaften. 

Die Auswertung der Kunstflugmeisterschaft 2018 am Spitzerberg. Mehr Ergebnisse findet ihr in der kompletten Teamauswertung.