Instrumentenflug

Endlich bei schlechtem Wetter abheben. Einfach bei sehr schlechter Sicht wegfliegen und sicher am Zielort ankommen. Oder  Ab- und Anflüge unter Zuhilfenahme nur der Instrumente im Cockpit üben!

Instrumentenflug Ausbildung EIR, CB-IR, IR(A)

Mit dem Erwerb des  IR(A) (Instrument Rating) oder CB-IR (Competency Based Instrument Rating) bist du berechtigt Flugzeuge auch dann zu führen, wenn die Wetterbedingungen es nicht mehr erlauben unter Sichtflugregeln (VFR) zu fliegen.

Die beiden oben angeführten Ratings berechtigen dich auch, Verfahren zum sicheren Start und zur sicheren Landung unter Bedingungen für den Instrumentenflug (Instrument Flying Rules, IFR) durchzuführen.

Das EIR (Enroute Instrument Rating) erlaubt dir hingegen nur im Reiseflug Instrumentenflugregeln anzuwenden, für Start und Landung müssen am jeweiligen Platz VFR (Visual Flight Rules = Sichtflug) Bedingungen vorherrschen.
WICHTIG: Die EIR Lizenz ist eine reine EASA Lizenz und daher nur im EASA Raum gültig.

Voraussetzungen Theorie und Praxis

EIRCB-IRIR (A) modular
Voraussetzungen

PPL oder CPL

Sprechfunkzeugnis (AFZ)

Englische Sprachkenntnisse (mindestens ICAO Level 4)

Medical Klasse 1 oder 2 mit Audiometrie

Flugerfahrung Überlandflug20 Stunden als PIC50 Stunden als PIC50 Stunden als PIC
Theorieausbildung

mindestens 80 Stunden

Theorieprüfung

mindestens 80 Stunden

Theorieprüfung

mindestens 150 Stunden

Theorieprüfung

Praxisausbildung

mindestens 15 Stunden

praktische Prüfung

mindestens 40 Stunden

praktische Prüfung

mindestens 50 Stunden

praktische Prüfung

Ausbildung

Die Ausbildung umfasst einen theoretischen Teil (Kurs) und einen praktischen Teil (Flugstunden mit Lehrer) im Umfang wie vorher beschrieben. Für die praktische Ausbildung werden auch Flugstunden im Simulator angerechnet.

Die Theorie besteht aus 7 Teilgebieten:

  1. ​Luftfahrtrecht / Air Law
  2. Instrumentenkunde / Instrumentation
  3. Funknavigation / Radio Navigation
  4. IFR Sprechfunk / IFR Communications
  5. Flugplanung und -durchführung / Flight Planning & Monitoring
  6. menschliches Leistungsvermögen / Human Performance & Limitations
  7. Meteorologie / Meteorology

Die Theorieprüfung wird von Austro Control mittels computerbasierendem Test abgenommen. Da die Zeit der theoretischen Ausbildung sicher nicht ausreicht, um alle Fragen des Fragenkataloges zu beantworten, stehen Vorbereitungsprogramme zum Selbststudium zur Verfügung.

Wir beraten dich gerne zu allen Themen rund um den Pilotenschein.
Ruf uns an +43 2252 77340 oder schreib uns.

Notes

Die Ausbildung muss an einer zugelassenen Flugschule (ATO) erfolgen. Die Theorieausbildung kann als Fernlehrgang mit Ergänzungsunterricht absolviert werden.

Teile der Praktischen CB-IR Ausbildung können außerhalb der ATO durchgeführt werden, z. B. mit eigenem Flugzeug und einem Fluglehrer für Instrumentenflug oder an einem zugelassenen Simulator.

Die Instrumentenflugberechtigung wird in den Pilotenschein eingetragen. Die Berechtigung gilt für ein Jahr und muss innerhalb von drei Monaten vor Ablauf der Berechtigung mit einem anerkannten Prüfer verlängert werden.